Top-Story

Der letzte deutsche Batteriezellen-Produzent ist pleite

EAS Germany GmbH

Der letzte deutsche Batteriezellen-Produzent ist pleite

Die Elektromobilität befindet sich unbestreitbar auf dem Vormarsch und die deutschen Autobauer wollen ihrer Vorreiterrolle gerecht werden. Doch beim Thema Batteriezellenfertigung wird nun auch der letzte Stecker gezogen: Die EAS Germany GmbH ist pleite. lesen

Fachwissen, News, Produkte

Batterie-Recycling – Das zweite Leben der Zellen

Alt-Akkus können nützlich weiterverwendet werden

Batterie-Recycling – Das zweite Leben der Zellen

Altbatterien von E-Autos gehören noch lange nicht zum alten Eisen. Stationär eingesetzt und zu großen Paketen gebündelt sind sie die idealen Partner für Windkrafträder. Erst danach geht es zum Recycling. lesen

Der Stellenwert von kabelloser Ladetechnologie auf dem Markt

Gastkommentar

Der Stellenwert von kabelloser Ladetechnologie auf dem Markt

Aufregende neue Produkte und Integrationen bringen das Qi-Ökosystem jeden Tag weiter voran – und der Schwung ist nicht mehr aufzuhalten. lesen

Daimler investiert 500 Millionen Euro in Batteriefertigung

Kompetenzzentrum für die Batterieproduktion

Daimler investiert 500 Millionen Euro in Batteriefertigung

Daimler startet die Bauphase für eine zweite Batteriefabrik bei der hundertprozentigen Tochter ACCUMOTIVE am Standort Kamenz. Mit einer Investition von rund 500 Millionen Euro soll in Kamenz eine der modernsten und größten Batteriefabriken Europas entstehen. lesen

Dichtheitsprüfung für Elektrofahrzeug-Batterien

Elektromobilität

Dichtheitsprüfung für Elektrofahrzeug-Batterien

Inficon, Hersteller von Instrumenten und Geräten für die Dichtheitsprüfung, rückt auf der diesjährigen Motek in Stuttgart die Dichtheitsprüfung und Lecksuche an Batterien für EV/HEV-Fahrzeuge ins Zentrum seiner Messepräsentation. Zudem stellt das Unternehmen die Roboter-Schnüffellecksuche an Hydraulik-Druckbehältern für LKW vor. lesen

Millionenschwere Forschung für Superkondensator in Elektrofahrzeugen

Millionenschwere Forschung für Superkondensator in Elektrofahrzeugen

Elektrotechniker der Universität Magdeburg forschen daran, die Reichweite eines Elektrofahrzeugs zu erhöhen sowie die Zahl der Aufladezyklen zu verringern. Auch die elektromagnetische Verträglichkeit von Elektrofahrzeugen soll in dem Projekt verbessert werden. lesen

Gekühlte Ladekabel für Ladezeiten im Minutenbereich

Elektrofahrzeugen

Gekühlte Ladekabel für Ladezeiten im Minutenbereich

HUBER + SUHNER hat ein gekühltes Ladekabel mit gekühltem Steckverbinder entwickelt, mit denen Elektrofahrzeuge in extrem kurzer Zeit vollständig aufgeladen werden können. lesen

Optimales Design und sinnvolle Auswahl von Stromversorgungen

Power-Kongress 2016

Optimales Design und sinnvolle Auswahl von Stromversorgungen

Der 2. Power-Kongress findet vom 25. bis 26. Oktober 2016 in Würzburg statt. Das Kongressprogramm teilt sich in zwei unterschiedliche Stränge. Am ersten Tag geht es um das Design von Stromversorgungen. Am zweiten Tag steht die Auswahl einer passenden Stromversorgung im Mittelpunkt. lesen

Damit die Handybatterie nicht explodiert – Trockenakku für mehr Sicherheit

Lithium-Ionen-Akku

Damit die Handybatterie nicht explodiert – Trockenakku für mehr Sicherheit

Forschende der ETH Zürich entwickelten einen Lithium-Ionen-Akku, der ausschließlich aus festem Material besteht – er enthält weder Flüssigkeiten noch Gele. Selbst bei sehr hohen Temperaturen kann er sich nicht entzünden. Die neuen Akkus haben somit einen Sicherheitsvorteil gegenüber herkömmlichen Batterien, und sie ermöglichen ganz neue Formen des Batteriedesigns. lesen

Serienreife Wasserstoff-Tankstelle eröffnet

Elektromobilität

Serienreife Wasserstoff-Tankstelle eröffnet

In Wuppertal wurde kürzlich die erste Wasserstofftankstelle mit Serientechnik eröffnet. Das Betreiberkonsortium H2-Mobility plant zunächst bis zu 100 Tankstellen zu errichten, um so die Brennstoffzellentechnik attraktiver zu machen. lesen

Eine kommende Alternative zu Lithium-Ionen-Batterien

Magnesium-Batterien

Eine kommende Alternative zu Lithium-Ionen-Batterien

Das Helmholtz-Institut Ulm (HIU) des KIT veranstaltet am 21. und 22. Juli 2016 ein internationales Symposium über Magnesium-Batterien. Da Magnesium weniger reaktiv und somit weniger gefährlich als Lithium ist, investieren einige Autohersteller in diese Technologie. lesen

Elektrochemische Energietechnologien im Fokus

Veranstaltung

Elektrochemische Energietechnologien im Fokus

Die weltweit führenden Experten für Batterien und Brennstoffzellen diskutieren alle zwei Jahre bei den Ulmer Elektrochemischen Tagen (UECT) über aktuelle Branchenentwicklungen. lesen

Neue Analysemethode für höhere Batteriekapazität

Elektromobilität

Neue Analysemethode für höhere Batteriekapazität

Die Struktur von amorphem Siliziummonoxid (SiO) gilt als Schlüssel für eine größere Kapazität künftiger Lithium-Ionen-Batterien. lesen

Akkuzellen „Made in Germany“ sollen die Elektromobilität retten

Angemerkt

Akkuzellen „Made in Germany“ sollen die Elektromobilität retten

Ohne Akkus keine Elektroautos - so einfach ist das! Was aber, wenn es nicht genug Akkus gibt? Dann fahren 2020 eben nicht eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen - auch das ist ganz einfach. lesen

CITY eTAXI mit Wechselakkus

Leichtbau-E-Fahrzeug

CITY eTAXI mit Wechselakkus

BMZ entwickelt für das Leichtbau-Elektrofahrzeug CITY eTAXI ein intelligentes Batteriemanagementsystem mit einer Reichweite von 120 Kilometer. lesen

VDE und MEET forschen gemeinsam an Batterien

Batterietest

VDE und MEET forschen gemeinsam an Batterien

VDE und MEET ergänzen sich in der Batterieforschung, denn das MEET Batterieforschungszentrum befasst sich mit Batteriematerialien, das VDE-Institut prüft die vollständigen Batterien nach der Entwicklung und Produktion. lesen

BMZ baut Europas größte Akkufertigung und plant eigene Superzelle

Lithium-Ionen-Akkus

BMZ baut Europas größte Akkufertigung und plant eigene Superzelle

Der Karlsteiner Akkupionier BMZ plant Europas größte Fertigung für Lithium-Ionen-Akkus. Die ersten beiden Hallen sind bereits in Betrieb und wurden nun offiziell eingeweiht. Firmenchef Sven Bauer will zudem noch in diesem Jahr den Prototyp einer eigenen Lithium-Ionen-Zelle präsentieren: mit doppelter Lebensdauer, 68% mehr Leistung, 88% mehr Energie, 400% mehr Ladestrom und bis zu 60% mehr Kapazität. lesen

Neue Fabrik in Oberösterreich für leistungsstarke Batterietechnologie

Akkufertigung

Neue Fabrik in Oberösterreich für leistungsstarke Batterietechnologie

Der österreichischer Entwickler und Hersteller von Batteriepacks für die Elektromobilität und stationäre Stromspeichersysteme Kreisel Electric erweitert seine Produktionskapazitäten für Batteriepacks 800.000 kWh/Jahr. Die mit einer komplett automatisierten Fertigungslinie ausgestattete Batteriefabrik „3K One wird auf einer Fläche von 6276 m2 errichtet. lesen

BMW i3 mit größerem Akku

Elektromobilität

BMW i3 mit größerem Akku

Ein größerer Akku soll den BMW i3 unter Laborbedingungen bis zu 300 Kilometer voranbringen. Praktisch ist die Reichweite jedoch geringer. lesen

Zink-Mangan-Akku könnte Lithium-Ionen-Batterien ablösen

Günstige, sichere Alternative

Zink-Mangan-Akku könnte Lithium-Ionen-Batterien ablösen

Eher aus Zufall ist es Forschern erstmals gelungen, eine funktionierende Batterie aus den billigen Rohstoffen Zink und Mangan zu gewinnen. Die neuen Akkus bergen das Potential, leistungsstärker, günstiger und sicherer als Lithium-Ionen-Akku zu werden. lesen

Lithium-Module für Shanghais Containertransporter

Hafenlogistik

Lithium-Module für Shanghais Containertransporter

GS Yuasa stattet am Yangshan-Hafen in Shanghai 50 Container-Transportfahrzeuge mit Lithium-Ionen-Batterien aus. Den Auftrag hatte die Shanghai Zhenhua Heavy Industries Co., Ltd. (ZPMC) ausgeschrieben, Weltmarktführer bei der Herstellung von Containerbrücken. lesen