E-Bikes

Ein E-Scooter zum Mitnehmen – der Klapproller GiGi

05.11.13 | Redakteur: Thomas Kuther

Ein E-Scooter zum Mitnehmen: Der 30-kg-Klapproller mit 25 km/h Höchstgeschwindigkeit hat eine Reichweite von 35 km.
Ein E-Scooter zum Mitnehmen: Der 30-kg-Klapproller mit 25 km/h Höchstgeschwindigkeit hat eine Reichweite von 35 km. (Bild: Govecs)

Weltpremiere auf der Motorradmesse EICMA in Mailand: Der E-Scooter-Spezialist Govecs stellt das Vorserienmodell des GiGi vor, einen zusammenklappbaren Elektroroller, der auf einer Design-Studie basiert und im Auftrag der gleichnamigen niederländischen Firma GiGi entstand.

Ist der Roller nicht im Einsatz, kann ihn der Fahrer zusammengeklappt in der Wohnung verstauen oder in der Bahn beziehungsweise im Auto problemlos mitnehmen. So eignet sich das Fahrzeug besonders gut für den öffentlichen Personennahverkehr.

GiGi kommtt 2014 auf den Markt

2014 soll das Fahrzeug in Produktion gehen. Die Niederlande machen es vor. Dort herrscht allgemein eine große Offenheit gegenüber Elektrofahrzeugen. Die neue Technologie ist hier längst angenommen worden und gerade Elektroroller genießen eine große Akzeptanz und Popularität. Aus den Niederlanden kam auch der Auftrag von GiGi an Govecs, die Design-Studie eines klappbaren Elektrorollers zu realisieren.

Das ideale Fahrzeug für Pendler

„Wir wandten uns mit unserem Auftrag, einen Prototypen zu entwickeln und zur Produktionsreife zu führen, an den Elektrozweirad-Spezialisten Govecs.“, so Stijn Enneking, CEO von GiGi Coöperatief U.A. „Es sollte ein Fahrzeug für Pendler im ÖPNV entstehen, das alle Vorteile von Fahrrad und motorisiertem Fahrzeug vereint: leise, emissionsfrei, bequem und leistungsstark. Dazu noch kompakt, damit es einfach in Bahn, Bus oder auf die Fähre mitgenommen werden kann.“

Viel Leistung auf kleinem Raum

Die Ingenieure bei Govecs haben alle Anforderungen erfüllt: Der 30-kg-Roller bringt es auf eine abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h. Das kompakte Fahrzeug mit 92 cm Radstand kann für den Transport im öffentlichen Verkehr einfach zusammengeklappt werden.

Angetrieben von einem bürstenlosen Mittelmotor, der für eine gute Beschleunigung sorgt, liefert die Lithium-Ionen-Batterie mit 400 oder 600 Wh eine Reichweite von rund 35 km. Das reicht für eine Fahrt vom Frankfurter Bahnhof an jeden Punkt der städtischen Peripherie, für einen Ritt quer durch Hamburg oder für einen Abstecher von der Münchener City aus, die Isar entlang. Ein komfortabler Sitz bietet bequem Platz und trägt bis zu insgesamt 100 kg. Zusammenklappen lässt sich der Roller mit zwei Handgriffen. Die Reifen stehen dann parallel nebeneinander und tragen das Gewicht. Der Fahrer kippt das Fahrzeug und schiebt es einfach vor sich her.

Völlig entladen beträgt die Ladezeit unter vier Stunden. Nach ca. 2,5 h ist die Batterie wieder zu 80% aufgeladen.

Die Verkehrssituation in vielen Städten verlangt ein Umdenken

„Die Verkehrssituation vieler Städten verlangt ein Umdenken in naher Zukunft. Um einem Verkehrskollaps in den kommenden Jahren vorzubeugen, müssen Städte und Kommunen, Unternehmen und Privatleute neue Konzepte finden und mittragen“, betont Thomas Grübel, CEO der GOVECS GmbH. „Elektroroller sind eine preiswerte und zuverlässige Fahrzeug-Alternative für Privatpersonen, Sharing-Anbieter und Firmenflotten.“

Klapp-E-Scooter schließt eine Beförderungslücke

Für Nutzer des ÖPNV schließt sich mit GiGi eine Beförderungslücke. Sie nehmen ihren E-Roller einfach mit: in die Bahn, das Flugzeug, den Bus oder auf die Fähre. Als potentielle GiGi-Käufer sieht GOVECS-Chef Thomas Grübel Leute mit einem Arbeitsweg von mehr als 1 km, „aber auch für Unternehmen, die Mitarbeitern im Zuge einer CSR-Strategie einen Anreiz bieten wollen, ressourcenschonend die Arbeitsstelle zu erreichen, eignet sich der Klapproller. Statt mit dem Auto, kommen die Mitarbeiter dann mit der Bahn und GiGi zur Arbeit.“

Öl- und schmiermittelfreier E-Roller

GiGi ist so konzipiert, dass auch Privatleute in ihrer Freizeit Spaß mit dem praktischen Kompakten haben: beim Ausflug mit dem Wohnwagen oder mit dem Boot, kann der öl- und schmiermittelfreie GiGi seine Vorteile voll ausspielen und seinen Fahrer am Urlaubsort leise und sauber herumstromern lassen.

Die 71. EICMA, die zweitgrößte Motorradmesse der Welt, findet vom 7. bis 10. November im Mailand statt. Govecs ist dort mit den GiGi-Rollern in Halle 10 auf Stand C63 vertreten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42394125 / E-Bikes)