eCarTec

Neue Produkte für sicheres und schnelles Laden von Elektroautos

23.10.12 | Redakteur: Thomas Kuther

RWE Effizienz stellt auf der eCarTec 2012 in München neue Produkte für sicheres und schnelles Laden von Elektroautos vor
RWE Effizienz stellt auf der eCarTec 2012 in München neue Produkte für sicheres und schnelles Laden von Elektroautos vor (Bild: RWE)

RWE Effizienz bietet auf der eCarTec zwei neue Konzepte für das schnelle, sichere und intelligente Stromladen von Elektroautos an: mit der eBox solar können Elektrofahrzeuge Sonnenenergie tanken und mit der eBox remote lassen sie via Smartphone-App ferngesteuert laden.

Die RWE eBox solar ist das richtige Produkt für Unternehmen oder Privatpersonen, die Photovoltaikanlagen nutzen. Je nach Verfügbarkeit lädt die Ladebox mit maximal 11 kW automatisch Sonnenenergie oder Hausstrom. Die Ladebox wird in ein Energiesystem mit einer bestehenden Photovoltaikanlage integriert und kann mit geringem Aufwand nachgerüstet werden. Elektromobilisten können mit dieser nachhaltigen Lösung selbst erzeugten Solarstrom auf die Straße bringen. Die neue Ladebox ist ab Messestart in einer Vorserie verfügbar. Das Serienprodukt soll 2013 auf den Markt kommen.

Die RWE eBox solar ist für den eCarTec Award 2012 in der Kategorie „Energie, Infrastruktur, Anschlusstechnik“ nominiert.

Ferngesteuert laden via Smartphone-App

Ohne Sichtkontakt und über eine Distanz von bis zu 50 Metern lässt sich mit der RWE eBox remote der Start eines Ladevorgangs fernsteuern. Mit Smartphone, Tablet-PC oder PC können Hotelrezeptionisten, Pförtner oder Facility Manager für Besucher oder Kunden einen Ladevorgang zentral starten, ohne persönlich auf den Parkplatz oder in die Tiefgarage gehen oder eine Zugangskarte aushändigen zu müssen.

Die RWE eBox remote führt die technischen Systeme der Hausautomation RWE SmartHome mit den Ladelösungen von RWE eMobility zusammen. Bei der Installation der Ladebox ist keine zusätzliche Verkabelung mit der RWE SmartHome Steuerzentrale notwendig, da die Kommunikation drahtlos über ein gesichertes WLAN-Protokoll erfolgt. Die Box lädt mit maximal 11 kW und damit bis zu fünfmal schneller als an einer gängigen Haushaltssteckdose.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 36340680 / Ladesäule & Infrastruktur)