Top-Story

Erste Taxi-Drohne für den Personentransport vorgestellt

CES 2016

Erste Taxi-Drohne für den Personentransport vorgestellt

Der chinesische Drohnenhersteller Ehang hat auf der Technologiemesse CES in Las Vegas erstmals eine Drohne präsentiert, die auch den Transport von Personen ermöglicht. lesen

Elektromobilität: Technologie & Forschung

Boeing will solarelektrisch zum Mars

Solarantrieb

Boeing will solarelektrisch zum Mars

Der Luft- und Raumfahrtkonzern Boeing hat neue Konzepte für Transport- und Habitat-Systeme vorgestellt, die der NASA beim Vorantreiben der Weltraumforschung helfen sollen. Die mondnahe Station „Deep Space Gateway“ könnte demnach nicht nur zukünftige Mondmissionen erleichtern, sondern auch eine Zwischenstation auf dem Weg zum Mars darstellen. lesen

Land Rover Discovery mit Drohne für den Not- und Katastropheneinsatz

Genfer Autosalon

Land Rover Discovery mit Drohne für den Not- und Katastropheneinsatz

Auf dem Genfer Autosalon präsentiert Land Rover „einen zum Spezialfahrzeug für Not- und Katastropheneinsätze umgebauten Land Rover Discovery mit einer Drohne an Bord. lesen

Wie die Mobilität der Zukunft funktionieren könnte

Mobilitätskonzept

Wie die Mobilität der Zukunft funktionieren könnte

Italdesign und Airbus haben auf dem 87. Internationalen Auto-Salon in Genf Pop.up vorgestellt, das erste modulare, vollständig elektrische und emissionsfreie Fahrzeugsystem-Konzept, das die Verkehrsüberlastung in überfüllten Metropolen lindern soll. Pop.Up sieht ein modulares System für den multimodalen Transport vor, das Boden- und Luftverkehr vollständig kombiniert. lesen

Volvo Trucks erprobt Konzeptfahrzeug mit Hybridantrieb für den Fernverkehr

E-Trucks

Volvo Trucks erprobt Konzeptfahrzeug mit Hybridantrieb für den Fernverkehr

Mit dem Volvo Concept Truck hat Volvo Trucks sein erstes Hybridfahrzeug entwickelt, das für Fernverkehrsaufgaben konzipiert ist. Im Verbund mit den anderen Verbesserungen des Fahrzeugs senkt der Antrieb den Kraftstoffverbrauch und den C02-Ausstoß um insgesamt ca. 30 Prozent. lesen

Team der TU München siegt im Hyperloop-Finale

Hyperloop Pod Competition

Team der TU München siegt im Hyperloop-Finale

Die harte Arbeit hat sich gelohnt: Das WARR Hyperloop Team holte sich beim Finale der Hyperloop Pod Competition bei SpaceX in Los Angeles den Preis für den schnellsten Pod. Elon Musk verfolgte die Fahrt der Münchner Kapsel vor Ort. lesen

Roboter-Team simuliert erfolgreich Marsmission in Utah

Bootcamp für Marsroboter

Roboter-Team simuliert erfolgreich Marsmission in Utah

Im Oktober und November 2016 stellten Wissenschaftler vom Robotics Innovation Center des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) ihre Robotersysteme und deren Kooperationsfähigkeit im Rahmen des Projekts Field Trials Utah (FT-Utah) auf die Probe. Der Härtetest in der felsigen Wüstenlandschuft von Utah wurde bestanden. lesen

Was Akkus im Innersten zusammenhält

Akku-Testzelle

Was Akkus im Innersten zusammenhält

Mit ihrer Testzelle konnten die Forscher der TUM erstmals exakt nachvollziehen, was im Inneren eines Hochvolt-Akkus passiert. Die Ergebnisse zeigen, dass die Stabilität von Elektroden und Elektrolyten von verschiedenen Faktoren abhängt. lesen

Der Rollstuhl, der über zusätzliche Beine verfügt

Bionik in der Medizin

Der Rollstuhl, der über zusätzliche Beine verfügt

Treppen und andere Hindernisse sind für einen Rollstuhlfahrer ein Problem. Wissenschaftler der TU München haben einen wendigen Rollstuhl entwickelt, der nicht nur schmale Treppen erklimmt (mit Video). lesen

Der Audi lunar quattro ist bereit für den Start zum Mond

Raumfahrt

Der Audi lunar quattro ist bereit für den Start zum Mond

Acht Kilogramm Gewicht hat er verloren und gleichzeitig an Audi e-tron Power zugelegt: Der Mond-Rover „Audi lunar quattro“ ist nach umfangreichen Tests bereit, eines der schwierigsten Terrains überhaupt zu erkunden – den Mond. lesen

Falcon 8+ für Inspektion und Vermessung

Intel-Drohne

Falcon 8+ für Inspektion und Vermessung

Der Octocopter in V-Form trägt durch seine acht Motoren mit jeweils 125 Watt Spitzenleistung bis zu 0,8 kg Nutzlast. Powerpack-Akkus von Intel sorgen für Flugzeiten von bis zu 26 Minuten. lesen

Elektrisches Segelflieger-Konzept hebt erstmals ab

Range Extender

Elektrisches Segelflieger-Konzept hebt erstmals ab

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach hat auf der Aero 2015 in Friedrichshafen erstmals einen Elektroantrieb für ein Segelflugzeug in einem Mockup gezeigt. Nun hob der Prototyp erfolgreich ab. lesen

Das wünschen sich Kinder vom Auto von morgen

Bosch-Umfrage

Das wünschen sich Kinder vom Auto von morgen

Kinder wünschen sich Autos, die mit Süßigkeiten betrieben werden und automatisiert fahren können. Dabei soll die Antriebstechnik weder Pinguinen noch Eisbären schaden. Das sind die Ergebnisse einer Bosch-Umfrage bei Sechsjährigen im Rahmen der #asmartercar-Kampagne. lesen

Sparsamstes Elektroauto der Welt schafft es ins Guinessbuch

Elektro-Rennwagen

Sparsamstes Elektroauto der Welt schafft es ins Guinessbuch

Der Elektro-Rennwagen „eLi14“ hat den Weltrekord in der Rubrik „most efficient electric vehicle“ geknackt. Auf die Distanz von 100 km verbraucht der mit Robodrive-Motor der TQ-Group ausgestattete Rennwagen 81,16 Wh Strom. Konstruiert wurde er von Studenten des TU-fast-Eco-Teams der TU München, Fakultät für Maschinenwesen. lesen

Elektro-Rennwagen beschleunigt in 1,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h

Weltrekord

Elektro-Rennwagen beschleunigt in 1,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h

Der Elektro-Rennwagen „grimsel“ hat den bisherigen Beschleunigungsweltrekord für Elektroautos gebrochen. In 1,513 s und innerhalb von weniger als 30 Metern beschleunigte das Fahrzeug von 0 auf 100 km/h. Den Wagen entwickelt und den Rekord aufgestellt haben Studierende der ETH Zürich und der Hochschule Luzern. lesen

Meinungen & Interviews

Wie „grün“ müssen Elektro- und Hybridautos eigentlich sein?

Angemerkt

Wie „grün“ müssen Elektro- und Hybridautos eigentlich sein?

Das Autojahr 2015 begann wieder mit der Multimedia-Messe CES in Las Vegas, wo Autobauer ihre neuesten Smartphones auf Rädern präsentierten. Im Auto von Morgen tun die Insassen dem Infotainment wild gestikulierend ihre Musikwünsche kund, dürfen den Bildschirm in der Mittelkonsole betatschen und auch sonst wird gewischt und gewedelt was das Zeug hält. lesen