Bobby Rydell, ein Teenager-Idol mit anhaltender Anziehungskraft, ist im Alter von 79 Jahren gestorben

„Ich hatte das Glück, meine besten Jahre als Aufnahmekünstler während des goldenen Zeitalters der TV-Varieté-Show zu verbringen“, sagte er. Rydell schrieb in seiner Autobiographie. „In den frühen 60ern bin ich in fast allem aufgetreten.“ Dazu gehören Shows, die von Ed Sullivan, Johnny Carson, Perry Como, Jack Penny, Milton Pearl und insbesondere Red Skelton moderiert werden.

Nachdem er zweimal in „The Red Skelton Hour“ aufgetreten war, das er jetzt singt, trat er von 1961 bis 1969 in Gemälden zwischen verschiedenen Rollen auf, darunter die Figur von Skeltons Country-Pump, Clem Caddy Hoppers Cousin Jack Caddy Hopper.

„Mr. Skelton hat sich in Bobby verliebt“, sagte er. Riddles persönliche Assistentin Linda F. sagte Hoffmann 2013. „Sein Sohn ist tot und Bobby war immer selbst Mr. Sie standen sich sehr nahe.“

Die Kritiken der New York Times über zwei Rock’n’Roll-Revival-Shows im Madison Square Garden legten die Gründe für seinen begrenzten Platz in der Rockformation und die Langlebigkeit seiner zukünftigen Karriere nahe. 1975 schrieb Ian Dow: „Mr. Rydell ist nicht dein Hardrocker – seine Ära liegt in den späten 1950er Jahren, als der Rock aufgeweicht und auf Angst reduziert wurde. Mit Songs wie „Volare“ tritt er eher als Kreuzritter denn als Rocker auf. Die Show von 1977 wurde von Robert Palmer, Mr. Rydell schrieb, dass „seine Rock’n’Roll-Erfolge ihm peinlich zu sein schienen und dass er ein italienischer Ghul geworden wäre, wenn er nicht in der Rock’n’Roll-Ära aufgewachsen wäre.“

Nachdem seine Fernsehauftritte nachgelassen hatten, trat er weiterhin in Nachtclubs und nostalgischen Shows auf und tourte durch Australien, bis Promoter Dick Fox 1985 entweder früh oder bei einem PPS-Special wieder mit den Golden Boys zusammenkam. Herr. Rydel, Mr. Avalon und Fabian werden ihre eigenen Lieder singen und dann zusammen singen; Frank Sinatra und Mr. Auch Rydells Lieblingssänger Bobby Darin wird Tribut gezollt.

Siehe auch  Array

„Wenn wir drei auf der Bühne stehen, haben wir Spaß“, sagte er. sagte Rydell 2012 in einem Interview mit dem Schriftsteller Pat Gallagher. „Wir versuchen niemanden zu täuschen. Jeder kennt uns seit 50 Jahren. Wir gehen raus und haben Spaß und das Publikum kann es sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.