Der „Empire“-Schauspieler Juicy Smolett ist in Illinois zu lebenslanger Haft verurteilt worden, nachdem er aus einem Bezirksgefängnis entlassen wurde.

CHICAGO (WLS) – Juicy Smolett wurde am Mittwoch aus dem Gefängnis von Cook County entlassen, nachdem das Berufungsgericht mit seinen Anwälten vereinbart hatte, ihn freizulassen, bis ein Berufungsverfahren wegen Lügens bei der Polizei wegen Rassismus und Homosexualität eingeleitet wurde.

Das Urteil kommt, nachdem der Richter von Cook County, Smolett, letzte Woche zu 150 Tagen Gefängnis wegen fünf Fällen von ungeordnetem Verhalten verurteilt wurde, weil er die Polizei belogen hatte. Das Berufungsgericht sagte, Smolett könne nach Unterzeichnung einer persönlichen Garantiegebühr von 150.000 US-Dollar freigelassen werden, für die keine Zahlung erforderlich sei.

UHR: Juicy Smolett wurde aus dem Gefängnis von Cook County entlassen

Der 39-Jährige wurde nach 20 Uhr aus dem Gefängnis entlassen und ging an versammelten Journalisten vorbei, ohne ein Wort an den Sicherheitsdienst und seine beiden Geschwister zu sagen.

Das aus drei Richtern bestehende Berufungsgremium stimmte mit 2:1 für die Freilassung von Smolets Anwälten und argumentierte, dass er seine 150-tägige Haftstrafe vor dem Ende des Berufungsverfahrens verbüßen würde. Die Beschwerde dauert in der Regel mehrere Monate oder sogar Jahre.

„Ich bin froh, dass er sich geoutet hat“, sagte Smolets Bruder Jojo. „Ich mache mir immer noch Sorgen, weil er immer noch mit rechtlichen Herausforderungen konfrontiert ist, aber ich bin sehr zufrieden mit dem Berufungsverfahren.

Der Bürgermeister und die Staatsanwaltschaft wollten sich heute nicht zu der Freilassung äußern.

Sein Verteidigungsausschuss lobte die Entscheidung des Berufungsgerichts, ihn freizulassen, und einer seiner Anwälte teilte ABC7 am Donnerstag mit, dass Smolett immer noch in Illinois sei und dass seine Familie und sein Anwaltsteam planten, an seiner Berufung zu arbeiten.

„Ihm geht es gut. Weißt du, ich werde versuchen, mich wieder einzumischen“, sagte JoJo. „Zumindest ist er sehr glücklich, mit seiner Familie kommunizieren zu können. Er ist nicht draußen im Wald.“

Nicht sicher, ob Smolett in Cook County oder Chicago bleiben wird; Zuvor sagte Richter James Lynn, er dürfe den Staat während eines Prozesses nach dem Gefängnis verlassen und seinen Bewährungshelfer aus der Ferne überprüfen.

UHR: Die Verteidiger von Jesse Smolett sprechen nach seiner Freilassung

Smoletts Familie war erleichtert.

„Einen geliebten Menschen so gehen zu sehen, ist für Familienmitglieder unerträglich, und ich bin Gott dankbar, dass er ihn aus dieser Situation befreit hat“, sagte JoJo.

Smolett verbrachte sechs Nächte im Gefängnis. Der Schauspieler habe damals nichts gegessen und nur Wasser getrunken, sagten seine Anwälte.

UHR: Der Gerichtsmediziner fragt, wie Juicy Smolett aus dem Gefängnis kam

„Soweit wir das beurteilen können, hat er das Essen wirklich aufgeschoben, und um ehrlich zu sein, mache ich ihm keinen Vorwurf“, sagte Heather Widell, Smoletts Anwältin. „Er hat nicht geschadet. Er hat nicht wesentlich abgenommen. Er ist rausgekommen. Ihm geht es gut.“

Siehe auch  Array

Seine Anwälte sagten, der Schauspieler sei zusammengebrochen, als ihm die Nachricht überbracht wurde, dass er freigelassen werde.

„Er legte seine Hände auf das Glas und hatte Tränen in den Augen. Ich habe es nie gesehen, weil er dort so stark war“, sagte Anwältin Neni Uche. „Ich habe fast den Glauben an unser Verfassungssystem verloren“, sagte er.

Ein Teil des Arguments seines Anwalts ist, dass es zu körperlichen Schäden kommen wird, wenn Smolett im Cook County Gefängnis eingesperrt wird.

Smoletts Berufung basierte teilweise auf der Vorstellung, dass die Strafe des Schauspielers gegen den Begriff des doppelten Risikos verstoße, weil er bereits die 10.000-Dollar-Anleihe übergeben und 2019 den Zivildienst wieder aufgenommen habe. Die Staatsanwälte sagten jedoch, es handele sich um Handlungen, denen er freiwillig zugestimmt habe. Wurde keine Strafe.

Verwandte: Juicy Smolett befindet sich ohne „Sonderbehandlung“ in der „Psychiatrie“, sagt die Familie, nachdem sie Drohungen erhalten hat

Smolett wurde zu 30 Monaten auf Bewährung verurteilt, weil er die Polizei wegen eines Hassverbrechensangriffs gegen ihn in Chicago belogen hatte, und die ersten 150 Tage verbrachte er im Gefängnis von Cook County. Er wurde vielleicht mit 75 Jahren wegen guter Führung freigelassen, aber stattdessen wurde er innerhalb einer Woche freigelassen.

„Ich glaube, wir sind hierher gekommen, weil ein Berufungsgericht es für richtig hielt. Ich hoffe, dass allen klar war, dass die Belästigung vor diesem Gericht absurd war“, sagte Anwalt Shay Allen.

Sowohl der Bürgermeister als auch die Staatsanwaltschaft wollten die Freilassung am Donnerstag nicht kommentieren.

Das Gerichtsurteil markiert das jüngste Kapitel in einer bizarren Geschichte, in der Smolet, ein schwarzer und schwuler Mann, der im Januar 2019 anfing, sich bei der Polizei von Chicago beschwerte, dass zwei Männer mit Skimasken Opfer rassistischer und homosexueller Übergriffe geworden seien. Die Jagd nach den Angreifern wurde bald zu einer Untersuchung gegen Smolet und er wurde unter der Anklage festgenommen, er habe den Angriff geplant und die Polizei darüber belogen.

Während der Ermittlungen wurde bekannt, dass Smolett zwei Personen, die er aus seiner Arbeit für die Fernsehsendung „Empire“ kannte, bezahlt hatte, um den Angriff auszuführen.

Siehe auch | Juicy Smolt beginnt seine 150-tägige Haftstrafe, Staatsanwälte fordern im Berufungsverfahren Freilassung

Ein Schiedsgericht verurteilte Smolett im Dezember wegen Fehlverhaltens in fünf Fällen – eine Anklage, die erhoben wurde, als eine Person die Polizei belogen hatte. Im sechsten Fall wurde er freigesprochen.

Siehe auch  Array

Ansehen: Rechtliche Analyse des Freilassungs- und Berufungsverfahrens von Smolet

„Das Berufungsgericht wird sich Zeit lassen“, sagte Gil Sofer, Rechtsanalyst bei ABC7. „Es wird die darin eingereichten Zusammenfassungen prüfen und ein Urteil über zwei Dinge fällen: Erstens, sollte es den Satz ändern? Und zweitens, selbst wenn der Satz bestehen bleibt, ist der Satz angemessen?“

Aber ist Smolet bereit, zurück ins Gefängnis zu gehen und die Berufung nicht seinen Weg gehen zu lassen?

„Er ist bereit, aber er ist sehr stark“, sagte Vidal. „Er hat einen starken Willen. Wenn es in die falsche Richtung geht, weiß er, dass er den Rest der Strafe erleiden muss.“

Smolett war während des Prozesses unschuldig. Während des Urteils warnte er den Richter, dass er unschuldig sei, dass er keinen Selbstmord begangen habe, dass es jemand anderes sein würde, wenn er in der Haft sterben würde, und dass er sich nicht das Leben genommen hätte.

Siehe | Juicy Smoletts emotionaler Ausbruch auf dem Platz

Der Richter von Cook County, James Lynn, verurteilte Smolett zur Zahlung von 120.106 US-Dollar Schadensersatz und einer Geldstrafe von 25.000 US-Dollar an die Stadt Chicago.

Innerhalb von Minuten, nachdem er erfahren hatte, dass er direkt ins Gefängnis gehen würde, schrie Smolett: „Ich habe keinen Selbstmord begangen!“ Und „Ich habe das nicht getan!“ Mit erhobener Faust, als er festgenommen und aus dem Gerichtssaal entfernt wurde.

Lynn belästigte Smolett, bevor er für das, was er „Fehlverhalten und unanständige Handlungen“ nannte, verurteilt wurde.

„Ich sage Ihnen, Mr. Smolet, ich weiß, dass ich heute nicht den Schaden anrichten werde, den Sie bereits in Ihrem eigenen Leben angerichtet haben“, sagte Lynn.

Bei der Erwägung des Urteils zitierte Lynn Smoletts „hohe“ vorsätzliche Schuld als einen schlechten Faktor. Er sagte, der Schauspieler habe die Erfahrungen von Opfern echter Hassverbrechen verunglimpft und ihn einen „Charlton“ und einen Lügner genannt.

„Sie kamen in den Zeugenstand. Sie mussten nicht. Sie haben es getan. Sie haben sicherlich das Recht. Aber Sie haben stundenlang falsch ausgesagt“, sagte Lynn.

Siehe | Richter Lynns vollständige Satznotizen

Nach dem Gericht drückte Smoletts Familie offen ihre Enttäuschung über Smolets Inhaftierung aus und verteidigte weiterhin seine Unschuld.

„Ich habe gesehen, dass mein Bruder ein komplettes Opfer war, er ist immer noch da. Er wurde geschlagen, er geht jetzt ins Gefängnis, weil er geschlagen wurde“, sagte sein jüngerer Bruder Jockey Smolett. „Er war ein Überlebender. Er wurde völlig misshandelt. Das muss gestoppt werden!“

Siehe auch  Array

Auch Smoletts Verteidiger waren empört.

„Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie einen Anwalt gesehen, und ich habe noch nie eine Situation erlebt, in der einer der anderen Anwälte hier für ein Verbrechen der Klasse 4 genauso behandelt wird wie für ein Gewaltverbrechen“, sagte Verteidigerin Neni Uche.

Nach einem langwierigen Prozess und mehreren Jahren vor Gericht wurde Smolett wegen Lügens bei der Polizei wegen fünf der sechs Straftaten des ordnungswidrigen Verhaltens verurteilt. Ihm drohen in allen Anklagepunkten maximal drei Jahre Gefängnis.

„Es ist ungewöhnlich, dass eine Person mit einer sehr geringen Anzahl von Straftaten und Vorstrafen wegen dieser Straftaten inhaftiert wird, aber dies ist kein normaler Fall“, sagte ABC-Rechtsanalystin Gill Sofer.

Siehe | Schlüsselmomente im Fall von Juicy Smolet

Sofer sagte, wenn Smolet gegen die Bedingungen seiner Freilassung verstoße, könne er zurück ins Gefängnis gehen, aber das sei nicht möglich.

Viele große Namen kamen zu Smoletts Verteidigung und schrieben Briefe, in denen sie sich beim Richter entschuldigten.

Verwandte: Juicy Smolett findet im Prozess nur den Fall der Black Jury „traurig“, wundert sich immer noch über den Zweck

Unter ihnen schrieb Pastor Jesse Jackson: „Juicy hat eine lange Geschichte als Bürger mit tiefem Engagement und Beitrag“ und „Juicy leidet bereits“.

UHR: Das sagt der Anwalt von Juicy Smolett nach der Freilassung in Illinois

Schauspieler Samuel L. Jackson und seine Frau, die Schauspielerin Latanya Jackson, schrieben einen Brief an den Richter, in dem ein Teil lautete: „Ich bitte Sie demütig, eine Alternative zur Inhaftierung zu finden.“

Auf Nachfrage des Büros des Staatsanwalts von Cook County, Kim Fox, sagte er: „Wir konzentrieren uns auf Gewaltverbrechen.“

Als Reaktion auf das Urteil des Berufungsgerichts erklärte Nenye Uche, die Anwältin von Jussie Smolett:

„Wir freuen uns über das Urteil des Illinois District Court of Appeals.
„Vor drei Jahren einigten sich Jussie und der Bundesstaat Illinois auf eine vertagte Gerichtsverhandlung, in der er eine Geldstrafe von zehntausend Dollar für gemeinnützige Arbeit zahlte. Infolgedessen wurde der Fall abgewiesen.
„Ein zweites Mal wegen derselben Sache erneut angeklagt und strafrechtlich verfolgt zu werden, ist nicht nur moralisch falsch, es ist sicherlich ein doppeltes Risiko und verfassungswidrig. Es geht insbesondere um einen unschuldigen Mann.“

Die Associated Press hat zu diesem Bericht beigetragen.

Copyright © 2022 WLS-TV. Alle Rechte vorbehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.